Informationen

Führerscheinklassen

Wir bilden Fahrschüler in folgenenden Führerscheinklassen aus:

Klasse

Mindestalter

Informationen
Mofa.gif
Mofa
ab 15 Einsitzigen Fahrräder mit Hilfsmotor mit
einer bauartbedingten Höchstgeschwindigkeit
von nicht mehr als 25 km/h
Mofa.gif
AM
ab 16 Zwei- und dreirädrige Kleinkrafträder sowie vierrädrige Leichtkraftfahrzeuge mit einer bauartbedingten Höchst- geschwindigkeit von
nicht mehr als 45 km/h und einem Hubraum
von nicht mehr als 50 ccm bei Verbrennungsmotoren bzw. einer Nenndauerleistung bis zu 4 kW
bei Elektromotoren.
Motorrad.gif
A1
ab 16 Krafträder mit einem Hubraum von
nicht mehr als 125 ccm und einer
Nennleistung von nicht mehr als 11 kW,
bei denen das Leistung/Leergewicht-Verhältnis
0,1 kW/kg nicht übersteigt, sowie dreirädrige Kraftfahrzeuge bis 15 kW.
Motorrad.gif
A2
ab 18 Krafträder bis 35 kW Leistung, bei denen
das Leistung/ Leergewicht-Verhältnis
0,2 kW/kg nicht übersteigt.
Motorrad.gif
A
ab 20 (bei Vorbesitz von A2) Alle Krafträder und dreirädrige Kraftfahrzeuge.
PKW.gif
B
ab 17 (Begleitetes Fahren) Kraftfahrzeuge – ausgenommen Krafträder
und dreirädrige Kraftfahrzeuge – mit einer zulässigen Gesamtmasse von nicht mehr
als 3.500 kg und mit nicht mehr als acht Sitzplätzen außer dem Führersitz(auch mit Anhänger mit einer zulässigen Gesamtmasse von nicht mehr als 750 kg oder einem schweren Anhänger, sofern die zulässige Gesamtmasse der Kombination 3.500 kg
nicht übersteigt).
PKWA.gif
BE
Ab 17 (Begleitetes Fahren) Kombinationen aus einem Zugfahrzeug der Klasse B und einem Anhänger, sofern die zulässige Gesamtmasse des Anhängers 3.500 kg nicht übersteigt.

Führerschein mit 17

“Begleitetes Fahren ab 17”

Auflagen und Bedingungen für Begleitendes Fahren:

Bis zum 18 Geburtstag darf der Fahranfänger nur mit einer erfahrenen Begleitperson fahren!

Für diese Begleitperson gelten folgende Vorgaben:

Die begleitende Person soll dem Fahrerlaubnisinhaber

  • vor Antritt einer Fahrt und
  • während des Führens des Fahrzeuges, soweit die Umstände der jeweiligen Fahrsituation es zulassen

ausschließlich als Ansprechpartner zur Verfügung stehen, um ihm Sicherheit beim Führen des Fahrzeuges zu vermitteln. Zur Erfüllung ihrer Aufgabe soll die begleitende Person Rat erteilen oder kurze Hinweise geben.

Die begleitende Person

  • muß namentlich in der Prüfbescheinigung eingetragen sein. Es können auch mehrere Begleitpersonen eingetragen werden.
  • muss das 30. Lebensjahr vollendet haben.
  • muss mindestens seit 5 Jahren ununterbrochen im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis der Klasse B sein.
  • darf nicht mehr als 3 Punkte im Verkehrszentralregister haben.

Die Begleitperson darf den Inhaber der Prüfbescheinigung nicht begleiten wenn sie

  • 0,25mg/l oder mehr Alkohol in der Atemluft oder
  • 0,5 Promille oder mehr Alkohol im Blut hat
  • unter der Wirkung eines berauschenden Mittels steht

Gebühren

Es fallen folgende Gebühren an:

  • 8,40 Euro für jede Begleitperson, wenn der Führerschein innerhalb des Lahn-Dill-Kreises gemacht wird.
  • 13,25 Euro für jede Begleitperson, wenn der Führerschein außerhalb des Lahn-Dill-Kreises gemacht wird.

52,10 Euro sind außerdem die normalen Antragsgebühren für einen Führerschein auf Probe.

Bei begl. Fahren betragen also die Kosten 52,10 Euro + 8,40 Euro = 60,50 Euro, wenn der Führerschein innerhalb des Lahn-Dill-Kreises gemacht wird und eine Begleitperson angegeben wird.

Theoretische Ausbildung

Mit der Ausbildung könnt Ihr direkt nach der Anmeldung beginnen.

Für Euren Führerscheinantrag benötigen wir von Euch schnellstmöglich folgende Unterlagen:

  • Sehtest
  • Sofortmaßnahmen am Unfallort (Informationen unter Service)
  • Passbild (biometrisch, nicht älter als 3 Monate, farbig, Größe 35 x 45 mm)

Zusammen mit dem Führerscheinantrag geben wir diese Unterlagen für Euch bei der Führerscheinstelle in Herborn-Burg ab. Es dauert dann ca. 3- 5 Wochen, bis uns Euer Prüfauftrag vorliegt.

Zu absolvierende theoretische Pflichtstunden:

Ersterwerb Grundstoff Zusatzstoff
Klasse B 12 Doppelstunden 2 Doppelstunden
Klasse A 12 Doppelstunden 4 Doppelstunden
Klasse A1 12 Doppelstunden 4 Doppelstunden
Klasse AM 12 Doppelstunden 2 Doppelstunden
Erweiterung Grundstoff Zusatzstoff
Klasse B 6 Doppelstunden 2 Doppelstunden
Klasse A 6 Doppelstunden 4 Doppelstunden
Klasse A1 6 Doppelstunden 4 Doppelstunden

Danach führen wir eine Test-Prüfung durch um zu sehen, ob Ihr gut auf eine theor. Prüfung vorbereitet seid. Besteht Ihr diesen Test, werdet Ihr für die theor. Prüfung angemeldet. (Vorausgesetzt: Euer Prüfauftrag liegt vor.)

Diese Prüfung findet beim TÜV in Hbn- Burg statt.

Die theor. Prüfung kann frühestens 3 Monate vor Eurem 16./17./18. Geburtstag abgelegt werden.

Praktische Ausbildung

Bei der praktische Ausbildung sind folgende Sonderfahrten als Pflichtstunden vorgeschrieben:

Klasse A1, A, B: Klasse BE:
5 Überlandfahrten 3 Überlandfahrten
4 Autobahnfahrten 1 Autobahnfahrt
3 Beleuchtungsfahrten 1 Beleuchtungsfahrt

Zusätzlich zu diesen Stunden benötig jeder zur Vorbereitung auf die praktische Prüfung einige Übungsfahrten. Die Anzahl dieser Stunden hängt von jeder einzelnen Person ab und variiert daher.

Die praktische Prüfung könnt Ihr frühestens 4 Wochen vor Eurem 16./17./18. Geburtstag ablegen.

Back to top